counter to blogger

Die Insel Martinique – Die Karibik

 

Martinique Backpacker. Was für ein Traum. Kommt mit in die Karibik Vulkanlandschaften, Regenwälder, Zuckerrohrplantagen, idyllische Badebuchten und französischer Lebensstil – die Antillen-Insel Martinique ist ein wahres Traumziel des Karibik-Tourismus.
Leider auch etwas „Teuer“.

Martinique ist die südlichste der französischen Antillen, die die Karibische See vom offenen Atlantik trennen. Sie liegt zwischen den unabhängigen Inseln Dominica im Norden und Saint

 

Lucia im Süden. Der indische Name der Insel ‘Madinia’ bedeutet ‘Blumeninsel’ und verweist auf eines der markantesten Merkmale des Eilandes: die üppige Vegetation auf fruchtbarem Boden.

Im gebirgigen Norden erhebt sich mit 1.397 Metern der höchste Berg der Insel, der noch heute aktive Vulkan Montagne Pelée. Von hier aus ziehen sich tropische Regenwälder bis hinunter in den flacheren Süden, in dem heute die meisten Urlaubsgebiete liegen.

Allgegenwärtig in den Küstenregionen sind die großen Anbauflächen für Zuckerrohr, Bananen und Ananas. Der fruchtbare Boden Martiniques machte die Insel in der Vergangenheit zu einem Zankapfel zwischen den europäischen Kolonialmächten Frankreich und England.

1762 war sie den Franzosen sogar so wertvoll, dass sie nur für den Erhalt von Martinique mehrere Besitzungen in Kanada, Senegal, St. Vincent und Tobago an die Engländer abtraten.

Es scheint, als hätte man gewusst, wofür: Ein Jahr später (1763) wurde auf Martinique eine der berühmtesten Frauen der französischen Geschichte geboren; die schöne Kreolin Marie Josèphe Rose Tascher de la Pagerie, die nach ihrer Eheschließung mit Napoleon Bonaparte als Impératrice Joséphine I. Kaiserin aller Franzosen wurde.

Wir als Martinique Backpacker .

Fotos @ Martnique

20.06.2013 – 04.07.2013 Reisebericht folgt…..

schreib doch einfach ein Kommentar (Do Follow)